Nach monatelanger Propaganda und Hetze gegen Russland müssen deutsche Geheimdienste eingestehen, keine Beweise gefunden zu haben

Die Propagandaschau

Monatelang haben Lügenpresse – an vorderster Front ARD und ZDF –  und deutsche Politiker gezielte Hetze und Dämo­ni­sierung Russlands mit der Behauptung betrieben, der Kreml wolle wahlweise Merkel, Deutschland oder die EU mit Propaganda destabilisieren. Jetzt muss man kleinlaut eingestehen, für diese Lügen trotz einjähriger Suche mit geheimdienstlichen Mitteln keinerlei Beweise gefunden zu haben.

Es war Merkel höchstpersönlich, die nach dem von den deutschen Medien zu einem angeblichen Beweis für „russische Propaganda“ hochstilisierten „Fall Lisa“ eine Untersuchung in Auftrag gegeben hatte. Deren Ergebnis ist offenbar so dünn, dass man sich jetzt schämt, den Bericht zu veröffentlichen. Vermutlich würde dann nämlich bekannt, dass man russische Journalisten und alternative Medien widerrechtlich mit Stasi-Methoden überwacht und ausspioniert hat.

Ursprünglichen Post anzeigen 420 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s