Chip-Gedankenspiele

Die Killerbiene sagt...

.

NWO

.

Der User Notwende hat sehr interessante Gedanken bezüglich dessen, was die Faschisten von der CDU/CSU mit den tollen Chips ihrer Untertanen anstellen könnten:

.

So’n Chip, der wär‘ ganz praktisch. Und sicher. Wenn z.B. parallel zur Chipeinführung das Bargeld abgeschafft wird, hat der Chip auch eine Kreditkarten- und Bankomatfunktion.

Dann könnte er auch noch ein elektronischer Führerschein sein und eine e-card-Funktion haben.

Und das allergeilste für den Machtapparat:
Es lässt sich die Funktionalität und somit der Geltungsbereich eines solchen Chips jederzeit regional beschränken.

Das ist ja schon jetzt mit Bankomatkarten möglich.
Jeder renitente Bürger, jeder Kleinkriminelle und jeder Normabweichler bekommt eine solche Beschränkung verpasst. So bekäme das Münchener Problemkind Hans Müller dann z.B. die Anweisung, sich binnen drei Tagen beim Einwohnermeldeamt Buxtehude zwecks dortiger Ansiedelung zu melden. In diesen drei Tagen funktioniert die Bezahlfunktion des Chips noch im Großraum München, der Führerschein hat bis rauf nach Buxtehude Gültigkeit.

Ursprünglichen Post anzeigen 284 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s