Ex-MI6-Agent: Nato schockiert von Russlands blitzschnellem Vorgehen in Syrien

volksbetrug.net

von Sputnik

Die Nato hatte nicht erwartet, dass Russland so schnell seinen Syrien-Einsatz beginnt. Laut Alastair Crooke ist das einer der Gründe, warum die westlichen Staaten so hysterisch auf die russischen Bombenangriffe gegen den IS reagieren.

Russlands blitzschnelles Vorgehen in SyrienNachdem Washington ein Jahr lang ohne Ergebnis den IS in Syrien bombardiert habe, erteile Russlands Präsident Wladimir Putin nun US-Staatschef Barack Obama eine Lektion, schreibt Crooke, früherer Top-Agent des britischen Mi6, in einem Beitrag für Huffington Post. Laut ihm führt Russlands prompter Einsatz die Schwerfälligkeit der Nato-Strukturen vor Augen. Dem Westen bleibe nichts übrig, als auf den russischen Luftkrieg gegen den IS mit einer Desinformationswelle zu reagieren.

Jahrzehntelang habe die Nato keine Rivalen gehabt und durfte eigenmächtig über Krieg und Frieden entscheiden, so Crooke weiter. Dem Bündnis sei egal gewesen, was von ihm andere Länder hielten. Auch wenn die zerstörerische Kraft der Nato offensichtig sei, sei ihr strategischer Vorsprung durchaus fraglich.

Russland fliegt seit der vergangenen…

Ursprünglichen Post anzeigen 171 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s