Google spioniert Computer-Anwender über Mikrofone aus Von Paul Joseph Watson 20150626
Veröffentlicht von: N8Waechteram: 26. Juni 2015
Von Paul Joseph Watson »»»

paul joseph watson YTFast ein Jahrzehnt nachdem Infowars seinerzeit davor warnte, dass Konzerne Computer-Anwender über die PC-Mikrofone ausspionieren könnten, ist jetzt herausgekommen, dass heimlich installierte Google-Software genau das tut.

»Der Chromium-Browser – die Open-Source-Basis für Googles Chrome – hat aus der Ferne einen Audio-Lausch-Code installiert, der die Anwender abhören konnte«, so berichtet der London Guardian.

Die Software wurde für Chromes “OK, Google“-Hotword-Finder entwickelt, der als Antwortgeber zu vom Anwender gegebenen Sprach-Kommandos arbeitet. In einigen Fällen wurde die Software jedoch ohne Erlaubnis installiert und aktiviert.

»Ohne Zustimmung hat Googles Code eine Black Blox an Codes heruntergeladen, die – nach eigenen Aussagen – das Mikrofon eingeschaltet und aktiv den Raum abgehört hat«, schreibt der Piratenpartei-Gründer Rick Falkvinge. »Das bedeutet, dass Ihr Computer heimlich zum Senden von allem konfiguriert wurde, was in Ihrem Zimmer gesprochen wird – an eine private Firma in einem anderen Land, ohne Ihre Einwilligung oder Kenntnis, eine Audio-Übertragung, die von einer Reihe unbekannter und nicht nachvollziehbarer Umstände ausgelöst wurde.«
Google hat die Anschuldigungen zurückgewiesen und behauptet, dass Anwender sich “anmelden“ müssen, bevor die Software aktiviert wird – Software-Entwickler bestehen jedoch darauf, dass dem nicht so ist.

»Die voreingestellte Installation wird Ihr Zimmer ohne Ihre Zustimmung verwanzen, es sei denn, Sie stellen es ab und was noch viel wichtiger ist, dass Sie überhaupt wissen, dass Sie sich abmelden müssen – was in keiner Form eine vernünftige Voraussetzung ist«, sagte Falkvinge.

Bereits 2006 berichteten wir [Infowars], dass sowohl der Staat, als auch Konzerne Schritte unternehmen, die Mikrofone in den Computern der Leute dazu zu benutzen, ihren Unterhaltungen zu lauschen und auch, um psychologische Profile für invasive Minority-Report-artige Werbung zu erstellen.

Tatsächlich gab Google im gleichen Jahr bekannt, dass sie an einer Software arbeiten, die die PC-Mikrofone zum Abhören der Umgebungsgeräusche nutzen soll, um “relevante Inhalte“ für den Nutzer zu generieren.

Vor fast neun Jahren berichteten wir [Infowars]:

»Da mindestens 150 Millionen Amerikaner im Internet aktiv sind, werden sie alle zu potenziellen Zielen für geheime Überwachung und den folglichen Ausverkauf ihrer Informationen an skupellose Data-Mining-Konzerne und Regierungs- agenturen.«
Andere Unternehmen wurden ebenfalls beschuldigt, Spracherkennungs-Software zum ausspionieren von Unterhaltungen zu nutzen. Letzten November berichteten wir über Samsungs neue globale Geschäftsbedingungen für ihre Smart-TVs, in denen steht, dass die persönlichen Unterhaltungen des Nutzers von dem Mikrofon des Geräts aufgezeichnet und an Dritte weitergeleitet werden.

Seit seinem Start 2010 hat die Spielekonsole X-Box von Microsoft eine Videokamera und ein Mikrofon, dass alles gesprochene aufzeichnet. Das Unternehmen informierte die Nutzer, dass sie “niemals davon ausgehen sollten, dass bei der Nutzung der Option der Live-Kommunikation, irgendwas privat bleibt“, während Microsoft auch “Informationen über Sie abrufen oder weitergeben kann, inklusive dem Inhalt Ihrer Gespräche“.

Vergangenes Jahr war Microsoft gezwungen Beschwerden zurückzuweisen, dass die Kinect-Kamera in der X-Box One die Genitalien der Spieler sehen kann, nachdem ein Video auftauchte, in dem behauptet wurde, dass die Infrarot-Kamera des Gerätes so hochentwickelt sei, dass sie die Umrisse des Penis eines Nutzers erfassen kann.

Spieler beschwerten sich auch darüber, dass Kinect ihre Skype-Gespräche überwacht und ihre Konten wegen verbalen Pöbeleien und Flüchen zur Strafe gesperrt hatte.
http://n8waechter.info/2015/06/google-spioniert-computer-anwender-ueber-mikrofone-aus/
>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

http://www.prisonplanet.com/google-secretly-spying-on-computer-users-via-microphones.html/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s