Warum ich den Islam ablehne

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Ich lehne den Islam und Muslime nicht deswegen ab, weil sie mir fremd sind. Ich lehne Muslime auch nicht deswegen ab, weil sie einer anderen Rasse angehören. Nein, der Grund, warum ich den Islam und Muslime als Anhänger dieser Weltanschauung ablehne, ist ein anderer.

Es geht nicht um Fremdenfeindlichkeit oder Rassismus

Ich lehne den Islam und Muslime nicht deswegen ab, weil sie mir fremd sind. Pizza und Internet waren mir früher auch fremd, heute liebe ich sie. Ich lehne Muslime auch nicht deswegen ab, weil sie einer anderen Rasse angehören. Es gibt ja auch deutschstämmige Muslime, die ich ablehne. Und japanische oder koreanische Buddhisten lehne ich nicht ab, obschon sie einer anderen Rasse angehören.

Geistig-sittlich überlegene, friedliche, wohlwollende Fremde wären durchaus willkommen

Würden morgen Aliens, also vollkommen Fremde, nicht nur eine andere Rasse, sondern sogar eine andere Spezies, auf unserem Planeten landen, die uns aber geistig, insbesondere…

Ursprünglichen Post anzeigen 558 weitere Wörter

Advertisements

Schulz verzichtet nach SPD-Ultimatum auf alle Ministerämter

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

In der SPD scheinen sich die Ereignisse förmlich zu überschlagen. Zuerst musste Martin Schulz den Parteivorsitz abgeben, nun verzichtet er auch auf das Amt des Außenministers, welches er Sigmar Gabriel wegnehmen wollte, und jedes andere Ministeramt, nachdem der Druck auf ihn immer größer geworden war.

Martin Schulz zieht sich zurück

Nach dem Koalitions-Poker schien die Welt noch voll und ganz in Ordnung zu sein für den Noch-Parteivorsitzenden. Doch nur zwei Tage später sieht bereits alles anders aus. Martin Schulz scheint politisch völlig am Ende. Die SPD-Spitze hat ihm das Vertrauen entzogen. Daraufhin erklärte der Sozi-Millionär heute mittag den Verzicht auf das Amt des Außenministers und auch auf jedes andere Ministeramt. Wie ist es dazu gekommen?

Sowohl in SPD als auch in der CDU rumort es nach Ende der Koalitionsverhandlungen gewaltig. In der CDU meldete sich Junge-Union-Chef Paul Ziemiak erneut zu Wort, die CDU-Vorsitzende Angela Merkel müsse „ein Zeichen…

Ursprünglichen Post anzeigen 569 weitere Wörter

Jews Not Related to Biblical Hebrews, Originated in South Russia! Israeli Scientists Proved that Modern Jews‘ „Y Chromosome“ Related to Kurds, Asiatic People NOT Semitic People!

Socio-Economics History Blog

Jews_r_not_related_to_biblical_hebrews_Orginate_in_South_Russia

  • „Israeli scientists have been trying to prove that they are genetically related to the Palestinians. The purpose is to try and justify their claim over the territory. However, instead the studies show that their ‚Y Chromosome‘ is related to the Kurds. In ancient times the Khazar kingdom was just north of Kurdistan. … The Khazar Jews and Kurds are also related to the Turks and Mongols who long ago conquered both Khazaria and Kurdistan. All are of an Asiatic strain of people!“ – Quote from above article
  • „More importantly, this information adds to the knowledge that the Jews have absolutely no racial or historical claim to the land of Palestine. In truth, it belongs to the Palestinian people!“– Quote from above article
  • Publications showing the Jews to be Khazars and Not Israelites! 
    Compiled by: Willie Martin, http://www.biblebelievers.org.au/ 
    „It is highly provable that the bulk of the…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.499 weitere Wörter

Wie die CDU über Jahrzehnte hinweg das eigene Volk belogen und betrogen hat

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Helmut Kohl hat Geschichte geschrieben. Deutsche und europäische Geschichte. Er ist der Kanzler der Deutschen Einheit. Hier kommen ihm und der Union große Verdienste zu. Aber da gibt es noch eine andere Seite von Kohl und der CDU – eine dunkle, eine schwarze, eine rabenschwarze Seite.

Kohls Aufstieg und seine Förderer im Hintergrund

Die ARD strahlte gestern am späten Abend eine Sendung aus, die den Titel trug Bimbes – Die schwarzen Kassen des Helmut Kohl. Worum es hierbei ging, macht der Name schon deutlich. Es geht um eines der dunkelsten Kapitel der Geschichte der CDU. Es geht um Lug und Betrug, um Machenschaften, die die Vorstellungskraft der meisten von uns übersteigen. Es geht um Macht und gnadenlosen, systematischen Machtmissbrauch. Und das über mehr als ein viertel Jahrhundert.

Kohls Aufstieg als Politiker beginnt in Rheinland-Pfalz in den 1960er Jahren. Er gilt als junger Wilder, der die CDU…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.548 weitere Wörter

Helmut Kohls Geheimplan: die Hälfte der Türken muss raus

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Wir schreiben das Jahr 1982. Helmut Kohl ist seit wenigen Wochen als neuer Bundeskanzler im Amt. Die britische Premierministerin Margaret Thatcher ist zu Besuch in Bonn. Da kommt es zu einem Gespräch, bei welchem nur vier Personen zugegen sind: Helmut Kohl, sein langjähriger Berater Horst Teltschik, Margaret Thatcher und ihr Privatsekretär A. J. Coles. Letzterer fertigt ein Protokoll zu den Geheimgesprächen an, die 1982/83 zwischen Kohl und Thatcher stattfinden. 30 Jahre später ist die Geheimhaltungsfrist abgelaufen. Das britische Nationalarchiv macht diese Dokumente öffentlich zugänglich. Was steht in dem Geheimprotokoll? Was hat Helmut Kohl in diesem vertraulichen Gespräch gesagt? Wollte er wirklich die Hälfte aller Türken schnellstmöglich aus der Bundesrepublik rausbekommen?

Kohl: Zwei verschiedene Kulturen prallen aufeinander

In dem oben angeführten britischen Geheimprotokoll aus 1982/3 ist zu lesen:

„Kanzler Kohl sagte, […] Über die nächsten vier Jahre werde es notwendig sein, die Zahl der Türken um 50 Prozent zu reduzieren –…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.002 weitere Wörter