Ex-CIA-Agent Robert Baer: „Sie gaben uns Millionen, um Jugoslawien zu zerstückeln“

Die Propagandaschau

Britic, ist ein per Print, Online und E-Mail veröffentlichtes Magazin, das 2008 gegründet wurde. Das Magazin wird von Serben in Großbritannien hergestellt, um ein Forum für alle Serben in Großbritannien zu schaffen, mit besonderem Interesse an british geboren Serben, daher der Name.

Während seiner Promotion-Tour in Quebec zu den kommenden Buch „Geheimnisse des Weißen Hauses“ führte das Magazin am 26.11.2015 ein Interview mit dem ehemaligen CIA-Agenten Robert Baer, das teleherzog auf seiner  facebook -Seite übersetzt hat.

Es braucht nicht viel Fantasie, Baers Erklärungen dazu, was in Jugoslawien tatsächlich ablief, auf die Ukraine und andere Länder zu übertragen, in denen die USA „Regimechange“ betreiben. Welche „Journalisten“ heute auf der Lohnliste der CIA stehen, kann man dagegen nur mutmaßen.

„Sie gaben uns Millionen,
um Jugoslawien zu zerstückeln“

Robert „Bob“ Booker Baer (* 1. Juli 1952 in Los Angeles) ist ein ehemaliger Mitarbeiter des US-amerikanischen Nachrichtendienstes CIA. Er ist Autor mehrerer Bücher, in…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.156 weitere Wörter

Andreas Gabalier sagt vor 70 000 Fans „dass dieses Land den Bach runtergeht“

Der Honigmann sagt...

Rekordverdächtig: 70.000 Fans feierten am Samstag den österreichischen Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier im ausverkauften Münchner Olympiastadion. Er hatte das Konzert nach den Ereignissen von München bewusst nicht abgesagt ( „… weil wir an das Gute glauben“) und teilte einige politische Seitenhiebe aus.

Andreas Gabalier hat es geschafft. Im Münchner Olympiastadion sah der 31-Jährige einst AC/DC und U2 – jetzt steht er selbst auf der Bühne. Mehr als 71 000 Fans, die meisten stilecht in Dirndl und Lederhosen, tobten, als der Erfinder des Volks-Rock’n’Roll am Samstag loslegte. Er sei doch nur ein „Steirischer Bauernbua“, ruft er in die johlende Menge. Aber jetzt auf dem „Olymp der Gefühle angekommen“.

 Im vergangenen Herbst entstand der Plan, das Olympiastadion füllen zu wollen. Eine „größenwahnsinnige Idee“, wie der Musiker am Tag vor dem Konzert sagte. Doch in kürzester Zeit waren die Tickets ausverkauft. Der Hype um den Star ist enorm…

Ursprünglichen Post anzeigen 669 weitere Wörter

PDF Freispruch für Deutschland (Wenn aus der Geschichtsschreibung Märchen werden)

BEWUSSTscout - Wege zu Deinem neuen BEWUSSTsein

FREISPRUCH FÜR DEUTSCHLAND AUSLÄNDISCHE HISTORIKER UND PUBLIZISTEN WIDERLEGEN ANTIDEUTSCHE GESCHICHTSLÜGEN

Komplett als PDF

Robert-L-Brock-Freispruch-fur-Deutschland-1995

Dr. Robert L. Brock (Herausgeber)

FZ-VERLAG9. Auflage© 2012 by FZ-Verlag, 81238 München Alle Rechte bleiben Vorbehalten. Druck: DSZ-Druck GmbH, 81238 München Printed in Germany ISBN 978-3-924309-30-5 .

Vorwort des Herausgebers

Wie schon nach dem Ersten Weltkrieg war Deutschland auch nach 1945 einer Flut von Lügen ausgesetzt. Mit dieser Schrift liegt uns nun ein gründlich erarbeiteter und wissenschaftlich fundierter Überblick zur einschlägigen internationalen Literatur vor. . In diesem Buch kommen mehrere hundert Persönlichkeiten zu Wort – Historiker, Wissenschaftler, Politiker, Publizisten -, die ungerechtfertigten, gegen Deutschland und das deutsche Volk gerichteten Anschuldigungen und Behauptungen eine Absage erteilen. Die Schar der Autoren umfasst Angehörige jeglicher Rasse, Glaubenszugehörigkeit und Hautfarbe und bietet in ihrer Vielfalt eine einzigartige Diskussionsgrundlage. »Freispruch für Deutschland« enthält eine Fülle an Hinweisen auf Quellenmaterial und auf wichtige Erkenntnisse; es ist ein in jeder Hinsicht nützliches und aufschlussreiches…

Ursprünglichen Post anzeigen 130 weitere Wörter

„Sie kommen, um Europa zu besetzen“

Asylterror

Vom Papst abwärts über Kardinäle und Bischöfe bis zu einfachen Priestern gewinnt man den Eindruck viele haben während des Theologiestudiums das Fach Religionswissenschaft, in dem auch der Islam behandelt wird, abwählen können. Wie sonst könnte es sein, dass intelligente, gebildete Menschen dem Islam, der seit 1.400 Jahren weltweit die Erde mit dem Blut der Christen tränkt, die Kirchentore öffnen, Imame ihren Schlachtruf „Allahu akbar“ von Kanzeln plärren lassen und den Gläubigen erklären, der Islam sei auch nur eine Religion. Nicht wenige sind ob so viel Verrat geneigt dieser Kirche den Rücken zu kehren. Aber es sind nicht alle so. Einer, der den Islam und seinen bösen Geist erkannt hat und auch benennt ist der ungarische Erzbischof Gyula Marfi von Veszprém (Foto). Er sieht eine klare Verbindung zwischen der sogenannten Flüchtlingswelle und dem Eroberungswillen des Islams.

Ursprünglichen Post anzeigen 335 weitere Wörter

Messerattacke in den frühen Morgenstunden

Asylterror

Die zwei Verletzten wurden zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, (Foto: Leserreporter: Akif Aydemir)

Zwischen acht und zehn Personen waren am Montagmorgen in eine wüste Schlägerei verwickelt. Eine Gruppe von Rumänen hat nach einem Clubbesuch auf der Laxenburgerstraße die Messer gezogen. Zwei Männer wurden durch die Messerattacken leicht verletzt.

Um 6 Uhr Früh kam es in Favoriten nach einem Clubbesuch zu einer Auseinandersetzung. Dadurch entstand eine Schlägerei und auch Messer waren im Spiel. Die beiden Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht.

Die Ursachen für die Messerattacken ist wegen sprachlichen Barrieren unklar, und auch Täterbeschreibung konnte keine gemacht werden.

Quelle: Heute

Ursprünglichen Post anzeigen

Das wahre Gesicht des Islams (ab 18)

Indexexpurgatorius's Blog

Ist es eine Beleidigung von „friedlebenden“ Muslimen, wenn man das wahre Gesicht des Islams aufzeigt und Bilder veröffentlicht?
Für Muslime ist es Beleidigend, ebenso wie Karikaturen, die einen Aufstand erzeugten, obwohl die Wenigsten auch nur eine dieser Karikaturen sahen.
Doch wo bleibt der Aufstand der Muslime gegen die Untaten der IS Terroristen?

Dafür aber beraten Politiker, mit und ohne Migrationshintergrund, und Presseräte in ganz Europa, ob man denn noch über die Gräueltaten des IS in Bild, Wort und Schrift berichten sollte. Zu schrecklich sei die Ausübung der strenggläubigen Mörderbanden Mohammeds, als das man die Bevölkerung damit noch versorgen könne, und außerdem würden diese Untaten nichts mit dem Islam zu tun haben, auch wenn sie sich auf Allah und den Koran beziehen und ihr Treiben damit rechtfertigen, und somit alle „friedlichen“ Muslime beleidigen.

Doch gibt es noch Medien die darüber berichten und auch die Bilder veröffentlichen. Wir machen es ebenso und

Ursprünglichen Post anzeigen 46 weitere Wörter